Menüvorschläge

Ich habe lange überlegt, welche Menüvorschläge ich Euch an dieser Stelle machen soll. Da aber fast jedes festliche Menü zusammen mit dem Gastgeber oder der Gastgeberin abgesprochen und geplant wird, sind die einzelnen Menüs im Voraus schwer zu beschreiben.
Was ich mir so vorstelle und was so dabei herauskommt, kann ich vielleicht am besten am Beispiel des letzten Ostermenüs erklären. Natürlich können und dürfen es auch etwas kleinere Menüs sein. Wie gesagt: Menüs in der Rose werden immer nach den Wünschen meiner Gäste zusammengestellt.

Das Ostermenü 2008 der Rose

Das festliche Eindecken, der Blumenschmuck einer Tafel oder des Kaminzimmers, bzw. der ganzen Rose, ist für uns eine Selbstverständlichkeit und wird natürlich auch nicht extra berechnet.

Der Aperitif zur Begrüßung. In diesem Falle ein Raposello auf Eis mit frischen Erdbeeren.

Der Gruß aus der Küche: Mousse von Rote Beete mit Pumpernickel.

Feine Lauchcremesuppe, mit Sahne verfeinert.

Räucherlachs-Rös´chen an einem Salatbouquette mit Meerettich-Sahne.

Als Zwischengang (ohne Foto)

Zitronensorbet mit einem Riesling Jahrgangssekt

Zarter Sauerrahmbraten von der Hirschkeule mit hausgemachten Semmelknödeln, Kastinaken-Kartoffelpüree und Gemüse.

Ein Stückchen reifer Münsterkäse an Feigensenf und Meerettich.

Creme von gefrorenen Waldbeeren mit frischen Früchten am Spieß.

Das von mir verwendete Fleisch stammt von der Metzgerei Jung oder vom Falkenhof. Wildbret immer direkt aus eigener Jagd, aus den Pungschder Revieren oder von Jägern, die ich schon jahrelang kenne.

Große oder kleinere Menüs werden in der Rose ab 10 Personen ausgerichtet, Büffets ab 30 Personen,

Ich freue mich darauf, für Euch planen und kochen zu dürfen.

Euer Peter